Zu mir

1-foto„Geh durch die Welt und sprich mit jedermann!“
…war einer der Lieblingssprüche meines Grossvaters Pietro, Sohn eines Textilindustriellen vom Lago d’ Iseo und im Alter von 15 Jahren mit seinem Vater in die Schweiz emigriert weil damals Betriebe Konkurs gehen konnten wenn ihre Schuldner nicht zahlten.
Mein Grossvater war ein „Weltbürger“ und dieses Motto ist das Schönste, was er mir beigebracht hat, etwas was mein ganzes bisheriges Leben geprägt hat.

Meine erste Auslandreise habe ich im Alter von 2 Jahren erlebt, als ich in ein Kinderheim in Adelboden in der Schweiz gebracht wurde, während dem sich meine Eltern einen Urlaub genehmigten.
Im Alter von 6 Jahren wurde ich in ein Internat am Konstanzersee geschickt.
Dieses Ereignis war der Anfang meiner Eroberung Europas, das ich kennenlernen durfte während den langen Sommerferien aber auch indem ich meinen Vater auf Geschäftsreisen begleitete.
Da mein Vater die schönen Dinge im Leben zu schätzen wusste, suchte er für jede Reise mit Bedacht Hotels, Restaurants und Reiserouten aus und obwohl diese Reisen geschäftlich waren, haben sie mir die Liebe für das Schöne gelehrt.

Nach meinem Schulabschluss an der deutschen Schule „Istituto Giulia di Milano“, obwohl in der Firma meines Vaters tätig, vertiefte ich meine Sprachkenntnisse an der Hochschule für Dolmetscher und anschliessend an der Universität fremdsprachige Literatur.
Die Tatsache, dass ich 5 Sprachen beherrsche, hat mir den Kontakt zu meinen Mitmenschen, die auf den Geschäftsreisen mein Gegenüber waren, sehr erleichtert. Es waren Verhandlungen, bei welchen technische und geschäftliche Aspekte grosser Projekte und Anlagen verhandelt wurden, nicht nur mit ausländischen Lieferanten in Italien, sondern auch in Europa und in USA im Namen der Firma meines Vaters und später in Afrika im Zusammenhang mit kooperativen Veranstaltungsprojekte.

Im Verlaufe meiner beruflichen Laufbahn hat sich meine Leidenschaft für das Reisen in meinen jetzigen Beruf verwandelt, als mir mein weitblickender Präsident mir die Verantwortung für den Bereich „Business Travel“ zuwies, mit einem Sparziel den ich jeweils übertroffenen konnte, und die Organisation der nationalen und internationalen Veranstaltungen, der Incentives, der Meetings, der Weiterbildungskurse, und der Neueröffnungen neuer Verkaufsstellen übertrug.
Diese langjährige Erfahrung möchte ich gerne einsetzen und sie Privatpersonen und Firmen in Italien und im Ausland zur Verfügung stellen welche ihren Geschäftspartner die Möglichkeit bieten wollen, die Welt kennenzulernen indem sie in die Kultur und Geschichte des jeweiligen Landes eintauchen, mit Erfahrungen, die einen unauslöschlichen Eindruck in den Herzen hinterlassen. Dies u.a. dank disziplinierter Organisation nach Deutschem Vorbild, einem korrekten Preisleistungsverhältnis und einem „italienischen“ Auge fürs Detail.logo_linkedin_big